empty inside
Derdiedas Gästeklo Links Inspiration Startseite

hm. und der mensch ist eben doch in aller erster linie egoistisch. niemand kann mir was anderes erzählen. bleibt nur die frage: wie damit umgehen? schließlich verletzt das. ich find es blöd wenn leute sich negativ verändern. gar nicht mehr so sind wie man sie kennengelernt hat.
einsamkeit ist was schreckliches, aber manchmal ist sie auch das was hilft...
4.3.11 17:51


momentan hab ich voll den schluckauf. heute war mal wieder einer der tage an denen ich mich gefragt hab, wieso ich nicht eigentlich schon nach der zehnten klasse mit der schule aufgehört hab? ich sitze eigentlich permanent (ausser am wochenende) zwischen leuten, mit denen ich nix gemeinsam hab, mit denen ich keine gesprächsthemen finde und ich kann auch nicht über die selben dinge lachen wie sie. und ein abitur brauch ich auch wirklich nicht. und deshalb war heute auch mal wieder einer dieser tage an denen ich krank gemacht habe um mich schöneren dingen zuzuwenden. husten und halsschmerzen hab ich ja wirklich, aber für die leute, die meinen es am besten zu wissen, dürfte das kein zuhausebleib-grund sein. an dieser stelle an all diese leute einen dezenten imaginären mittelfinger.
heute habe ich also mal wieder ein bisschen genäht. zu essen gab es ofenkartoffeln und ich hab angefangen den film "pi" zu schauen, kann mich aber grad echt nicht drauf konzentrieren. hört sich zwar auch nicht spannender an als schule, entspannender war es aber definitiv. whatever, in drei oder vier wochen ist der kram eh vorbei. nach dem abi gehts eventuell mit dem onkel nach südamerika. meinen föj-platz hab ich jetzt auch sicher- im eine-welt-laden. den hab ich mir selbst ausgesucht. so muss ich wenigstens nicht im altersheim schrumpelige menschen waschen, die vielleicht noch nicht mal was für junge leute übrig haben.
1.3.11 21:15


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de